Nasca-Wandteller

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 15 - 20 Werktage

Repliken von Wandschmuck aus der Nascakultur, hauptsächlich mit Darstellungen des Schöpfergottes Kon.
(vergrößerte Ansicht mittels Klick auf das jeweilige Foto)

Weitere Nasca-Repliken:
Bügelkeramik   ▓ Natur

Zertifizierte Sicherheit

Wir sind zertifizierter Exporteur:
Alle Keramiken verfügen über die entsprechende Ausfuhrgenehmigung, Kennzeichnung und das Replikenzertifikat des peruanischen Kulturministeriums. Nur Repliken von hoher Qualität erfordern diese Formalitäten und sind Beweis für unseren Standard. 

Authenzität

Die Keramiken stehen in keiner Weise ihren Originalen aus den Museen in Nasca, Lima und Ica nach. Die Werkstoffe entsprechen den bereits von der Nascakultur verwendeten. Jedes einzelne Stück wurde in Handarbeit (vom Material bis zur Bemalung) von einer seit Jahrzehnten in der Replikenerstellung erfahrenen Kunstkeramikerin erschaffen.

Die Naszakultur

Verbreitungsgebiet: Provincia Nasca, Perú
Kulturelles Zentrum: Pyramidenstadt Cahuachi
Zeitraum: ca. 100 bis 700 n.Chr.
Entdecker: Max Uhle (*1856, Dresden -  † 1944, Loben)
Intensive Forschung, "Mutter der Nascalinien": Maria Reiche (*1903, Dresden -  † 1998, Lima -Peru)

Pflegetipp

Die Oberfläche kann mit fast jedem milden handelsüblichen Reinigungsmittel behandelt werden, jedoch reichen Wasser und Spülmittel oder einfaches Abstauben meist völlig aus. Bitte niemals mit ätzenden Mitteln oder Bürsten reinigen!

Größe oder Maße

Created with Sketch.

Durchmesser ca. 20 cm

Produktdetails

Created with Sketch.

Der Gott Kon galt als Schöpfergott und war damit die höchste Gottheit der Nascakultur. Typisch für seine Darstellungen sind die verschiedenen Wesen, die sich in ihm vereinen, wie z.B. Puma, Vogel, Fisch und Schlange. Er war sowohl der Beschützer der Felder als auch grausamer Kopfjäger. Meist trägt er eine Pumamaske, bei der sogar die Barthaare ein Eigenleben entwickeln, und seine Zunge endet häufig in einem Pumakopf.

Die Kolibris sind als Repräsentanten der Fruchtbarkeit häufig auf ornamentalen Keramiken zu sehen, finden sich jedoch auch auf Alltagsgegenständen wie Bechern und Tellern.

Mehr zum Thema der Nascarepliken finden Sie hier

Besonderheiten

Created with Sketch.

Aus gutem Grund werden Sie so gut wie keine Online-Shops finden, die Nasca-Repliken anbieten. Für die meisten ist der Prozess bis zur Ausfuhr sehr aufwändig - und er ist es in der Tat. Für den Export dieser Repliken müssen wir im Vorfeld die Zustimmung des peruanischen Kulturministeriums einholen, welches alle originalgetreuen Keramiken hinsichtlich ihrer Eigenarten einer Untersuchung unterzieht, um so dem Schmuggel echter 1500 - 2000 Jahre alter archäologischer Stücke Einhalt zu gebieten. Das Ausfüllen von Belegen, die Revision jedes Artikels und Wartezeiten an Bürotüren sind selbst für die kleinste Keramik vonnöten. Ist diese dann bei Ihnen Daheim angekommen, können Sie wirklich behaupten, etwas Besonderes in Händen zu halten!
Daher und durch die Handarbeit sind Verzögerungen bei der Lieferung möglich.
Bei Fragen rund um die Repliken und den Versandmechanismus fragen Sie uns einfach unter versand@perumasterart.com